Nachbericht: Lesung „Sterntagebücher“

Am Freitag, dem 17. September las ich im TiK Dornbirn aus Anlass des 100 Geburtstages des Autors Stanislaw Lem aus dessen Roman „Sterntagebücher.

Im Vorfeld wurde die Lesung im Wann und Wo und der VN angekündigt und ich durfte wieder ein Interview bei Radio Proton geben. Nach einer kurzen Vorstellung von mir und dem Autor und Philosophen Stanislaw Lem präsentierte ich als Ijon Tichy die Sterntagebücher. Der „Held von Kosmos“ bekannt aus der ZDF-Serie „Ijon Tichy: Raumpilot“ erzählte von seiner 24. und 14. Reise. Von den Indioten lernte er, wie gefährlich das Prinzip der freien Initiative sein kann, und was passiert, wenn Maschinen die Staatsgeschäfte übernehmen. Auf Enteropien begegnete er leuchtenden Kristallwesen, jagte Kulupen (von innen) und erlebte den Ström. Zur Überraschung aller fand ich auch noch Styroporschnipsel in meiner Kleidung …
Begleitet wurde ich von Benjy-Maus, wie immer auf der Frage nach der Antwort „42“.

Ijon Tichy (wie aus der ZDF-Serie bekannt) liest aus seinen Reisen

Danke der Buchhandlung Brunner und Stefanie H. für die Betreuung des Bücherstandes. Weitere Fotos in den Sozialen Medien (Facebook und Instagram).

Lesung aus „Sterntagebücher“

Eine Lesung zum Gedenken an Stanislaw Lem

Am Freitag, dem 17. September lese ich um 19:00 Uhr im TiK Dornbirn aus Anlass des 100 Geburtstages des Autors Stanislaw Lem aus dessen Roman „Sterntagebücher“.

Der Polnische Philosoph, Essayist und Autor Stanislaw Lew würde am 12. September 1921 geboren. Seine Werke wurden in 57 Sprachen übersetzt und mehr als 45 Millionen Mal verkauft. Er hat den Science-Fiction-Roman „literaturfähig“ gemacht und ist mit seinen Utopien weit über die Fantasien seiner Vorgänger Jules Verne und H.G. Wells hinausgegangen. Er gehört zu den meistgelesenen Science-Fiction-Autoren und viele seiner Romane wurden bereits verfilmt. „Solaris“ wurde 2012 sogar als Oper im Haus bei den Bregenzer Festspielen aufgeführt. Stanislaw Lem verstarb 2006 im Alter von 84 Jahren.

Als bekennender SF-Fan lese ich daher zum 100. Geburtstag des Autors aus dem Klassiker „Sterntagebücher“ und präsentiert als Ijon Tichy, bekannt aus der preisgekrönten ZDF-Fernsehserie „Ijon Tichy: Raumpilot“, dessen fantastische, irrwitzigen Reisen. Wir bitten um Beachtung der Corona-Regelungen und Reservierung über die Homepage des TiK.

Cosplay Alpine Wochenende – Rückblick

Es ist zwar schon etwas länger her, und auf den sozialen Medien waren auch schon einige Bilder zu sehen. Trotzdem auch hier ein kurzer Rückblick.

Es war eine sehr schöne kleine Convention. Ich hatte einen Stand und und durfte viele Bekannte und neue Fans dort begrüßen. An den beiden Randtagen war ich als Arthur Dent unterwegs, am Samstag als 4th Doctor. Ich wurde auch einige Male erkannt und um Fotos gebeten. Es hat viel Spaß gemacht. Danke an das Org.-Team!

Cosplay Alpin Wochenende

Aus dem Cosplay Tag 2020 wird dieses Jahr ein ganzes Wochenende von Freitag, 16. bis Sonntag 18. Juli. Und nachdem ich letztes Jahr nur zu Besuch war, habe ich dieses Jahre einen eigenen Stand.

Ab Freitag, dem 16.Juli 16.00 Uhr lädt der Verein Cosplay Alpin zum Cosplay Alpin Wochenende in die OJAD – Offene Jugendarbeit Dornbirn (Schlachthausstraße 11, 6850 Dornbirn). Ich werde dieses Jahr mit einem eigenen Stand den Handtuchtag, britischen Humor und Douglas Adams präsentieren und selbst in Arthur Dent bzw. Doctor Who Cosplay zu sehen sein.

Für Essen und Trinken ist gesorgt. Es erwartet Euch weiters ein Cosplay Contest, Workshops, Fotoshootings, Bring & Buy, Cosplayer, Händler, und vieles mehr. Aus Erfahrung freue ich mich schon jetzt auf viele nette Begegnungen mit gleichgesinnten Filmfreaks, Booknerds, Cosplayer, Sicence-Fiction-Fans, usw.

Bitte beachtet die geltenden Corona-Maßnahmen. Ich freue mich auf Euch. Sprecht mich an meinem Ständchen an. So long, and thanks for all the fish!

Das war 2021

Am Dienstag, dem 25. Mai feierte die Welt den 20. Handtuchtag. In Vorarlberg las ich auf Radio Proton aus dem Kultroman „Per Anhalter durch die Galaxis“.

Seit 20 Jahren organisiert die weltweite Fangemeinde des am 11. Mai 2001 verstorbenen Kultautors zum Gedenken an Douglas Adams den Handtuchtag. Wir befolgen dabei die wichtigste Regel aus dem mit absurdem Humor geschriebenen Reiseführers „Per Anhalter durch die Galaxis“ und tragen den ganzen Tag lang ein Handtuch mit uns. In Vorarlberg versuche ich seit 2009 etwas vom anarchistischen Geist aus Adams Werken in die langweilige Prosa des Alltags zu retten. So parkte ich 2012 einen gelben Radlader vor dem Bregenzer Festspielhaus, verteilte Romane in den offenen Bücherschränken und veranstaltete verschiedene Lesungen (zB 2017 oder 2019) aus den Büchern von Douglas Adams. Auf Grund der weltweiten Pandemie fand die Lesung aus „Per Anhalter durch die Galaxis“ dieses Jahr auf Radio Proton statt. Hier kann die Lesung nochmals angehört werden:

Wie die letzten Jahre schon habe ich auch dieses Jahr wieder Petunien (Oh no, not again) verschenkt und abends noch einige online-Veranstaltungen gestreamt. Viele Fotos auf den sozialen Medien geteilt und den Tag genossen. — So long, and thanks for all the fish!

Lesung zum Towelday 2021

Zum Andenken an den am 11. Mai 2001 verstorbenen Kultautor Douglas Adams liest Philipp Horatschek am Dienstag, 25. Mai zwischen 14:00 bis 15:00 Uhr auf Radio Proton aus dessen Kultroman „Per Anhalter durch die Galaxis“.

Seit 20 Jahren organisiert die weltweite Fangemeinde des britischen Kultautors zum Gedenken an Douglas Adams den Handtuchtag. Sie befolgen dabei die wichtigste Regel aus dem mit absurdem Humor geschriebenen Reiseführers „Per Anhalter durch die Galaxis“ und tragen den ganzen Tag lang ein Handtuch mit sich. Dieses wichtigste Utensil für das Weltraumtrampen dient nicht nur zum Abtrocknen, Sonnenbaden oder zum Wärmen. Es flößt vor allem Respekt ein: „Der Nicht-Anhalter wird denken, dass mit jemand, der sich gegen alle Widerstände quer durch die Galaxis durchgeschlagen hat und sein Handtuch immer noch bei sich trägt, nicht zu spaßen ist!“. Etwas vom anarchistischen Geist aus Adams Werken sollen auch dieses Jahr in die langweilige Prosa des Alltages gerettet werden. Also Handtuch nicht vergessen und „KEINE PANIK!“ wenn Philipp Horatschek, offizieller Europa-Botschafter des Handtuchtages 2015, am Dienstag, dem 25. Mai ab 14:00 Uhr auf Radio Proton aus dem Kultroman liest.

Radio Proton ist auf UKW 92,7 MHz Bregenz/Hofsteig zu empfangen oder über das Internet www.radioproton.at zu hören.

Den Handtuchtag feiern 2020

Auf Grund der Pandemie wird der diesjährige Handtuchtag hauptsächlich online und zuhause gefeiert. Hier eine Liste mit Ideen, wie der Gedenktag in den eigenen vier Wänden gefeiert werden kann:

1. Checke was andere Douglas Adams Fans unternehmen und finde eine (Online-)Veranstaltung auf www.towelday.org. Nichts dabei für Dich, dann organisiere selber etwas und poste es.

Weiterlesen